Home
Studio
Wir über uns
Piercing /Dermal Anchor
Verzichtserklärung
Nachpflege
Kontakt
Gästebuch
 


                            PFLEGEANLEITUNG PIERCING 
 
Glückwunsch du bist jetztTräger eines Piercing’s von BODYART PIERCING
Der erfolgreicheHeilungsverlauf erfordert eine genaue Durchführung der Nachsorgemaßnahmen.Halten Sie sich bitte genauestens an die Nachsorgeregeln, um lange Freude anIhrem Piercing zuhaben. Nach jedem Piercing kann eineleichte Blutung und Schwellung vorkommen. Diese Erscheinungen klingen nachkurzer Zeit ab. Bei akuter Blutung drücken Sie mit einem sauberen Tuch auf das Piercingbis die Blutung steht. Sie müssen Ihr Piercing 2xtäglich pflegen! Die folgenden Schritte derNachsorge führen Sie genau 2x täglich durch; öfters ausschließlich beiübermäßigen Kontakt mit Schmutz, Schweiß, o.ä. Reinigen Sie das Piercing‘szunächst mit klarem Wasser. Die Pflege kann durchaus auch unter der Duscheerfolgen. Achten Sie darauf, dass keine herkömmlichen Seifen, Duschgels,Deodorants etc. in die Wunde kommen.Kosmetika sind verboten. Trocknen Sie die Piercingstellemit einem sauberen Einmaltuch (HH-Papier, Nasentuch etc.) Bevor Sie dasPiercing berühren, sollten Sie sich jedes Mal die Hände mit Seife (besser:antiseptische Seife, wie z.B. Arztseife) waschen. An den Wundrändern und amSchmuckstück bilden sich Krusten aus Lymphflüssigkeit und Blut. Von unserhalten sie eine desinfizierende Lösung (andere erhältlich beim Apothekernebenan) und Wattestäbchen. Reinigen Sie mit diesen die Wundränder desStichkanals um das Schmuckstück herum. Bewegen Sie das Schmuckstück nichtunnötig. Finger von anderen haben in der ersten Zeit nichts an deinem Piercingzu suchen!Sie dürfen den Schmuck inder Abheilungsphase nicht entfernen! Behandeln Sie das Piercinggegebenenfalls zusätzlich mit kühlen Auflagen, im Mundbereich lutschen SieEiswürfel (kein Speiseeis!). Bis zur völligen Abheilungsollten alle Infektionsquellen gemieden werden, auch der Kontakt mit fremdenKörperausscheidungen (Speichel, Sperma etc.) Zusätzlich können Sie an denWundrändern dünn Tyrosur Gel (entzündungshemmendes Lokalantibiotikum;erhältlich in der Apotheke) auftragen. Decken Sie das Piercing an denersten Tagen bei höherem Berührungsrisiko, v.a. beim Sport, aber auch überNacht, oder z.B. in Menschenmengen (Konzerte, Disco, etc.) mit einemWundpflaster oder einer Kompresse (bei Bauchnabelpiercing) ab. Tragen Sie niemals Salbenauf Ihr Piercing auf, diese ziehen in den Stichkanal ein und können Bakterienlagern! Piercing‘s im Mundbereich(Lippe, Lippenbändchen oder Zunge): Spülen Sie den Mund mindestens2x täglich – besser nach jedem Essen – mit einer antibakteriellen Mundspülung(z.B. Esemdent aus der Apotheke oder Lysterine aus der Drogerie). Spülen Siedanach mit klarem Wasser.  Lippenpiercing‘swerden zusätzlich wie oben beschrieben mit desinfizierender Lösung äußerlichgereinigt. Verzichten Sie in der Einheilungsphase (2 Wochen) auf säurehaltigeFruchtsäfte und Milchprodukte. Meiden Sie sehr heiße Getränke und scharfe undsäurehaltige Speisen (z.B. Obst). Wenn sie Raucher sind, verzichten sie wennmöglich die erste Stunde aufs rauchen. Bei Schwellungen im MundEiswürfel lutschen (empfehlenswert: Eiswürfel aus Salbei- und Kamillentee!).Keine feuchten Küsse, kein Oralsex in der Abheilungsphase (mindestens 2Wochen). Beim Zungenpiercing kann dieSelbstreinigung der Zunge am Gaumen beeinträchtigt sein. Säubern Sie daher IhreZunge regelmäßig mit einer weichen Zahnbürste. 

Metall ist ein guterKälteleiter. Schützen Sie besonders breitflächigen Piercingschmuck vorKälteeinwirkung, da es sonst zu Erfrierungen kommen kann. Beim Bauchnabelpiercingdecken Sie den Schmuck mit einer Kompresse ab und tragen Sie keine engenKleidungsstücke und Gürtel. In der Abheilungsphase, die je nach Piercing bis zumehreren Monaten dauern kann, dürfen Sie keine Manipulationen vornehmen wie z.B.Ketten anhängen oder andersartigen Schmuck einsetzen. Auch nach derEinheilungsphase kann jede Manipulation zu neuerlichen Entzündungserscheinungenführen. Reinigen Sie in diesem Fallfür einige Tage Ihr Piercing erneut wie oben beschrieben.  

WICHTIG!
Sollte es zu starkenSchmerzen, extremen Schwellungen, Rötungen oder anderen Zeichen  einerInfektion kommen, die trotz gewissenhafter Pflege nicht abklingen, suchen Siebitte umgehend einen Arzt auf. Natürlich stehen wir auch für Fragen und Schmuckwechsel zur Verfügung.  

                                                                             
BODYART PIERCING                                                                   

by JacquelinePfenninger

Auerstrasse 4                                                                                                 
9435 Heerbrugg
0041 78 811 55 42

www.bodyart-piercing.ch

jp@bodyart-piercing.ch


PFLEGEANLEITUNG PIERCING.pdf


Zum runterladen und ausdrucken !!!

 
Top